Fussraum nass - Ford Mondeo Mk3

  • Hallo!


    Hatte meinen Mondeo MK3 Baujahr 2003 durch die Waschstraße gefahren und mußte nach dem Rausnehmen der Fussmatte auf der Beifahrerseite feststellen das der Fußraum in der Mitte naß war. Tage später sah ich nochmal bei stärkerem Regen nach und nun war rechts entlang der Beifahrertür wiederum der Teppich naß,diesmal aber nicht in der Mitte.


    Hat da jemand ein Tip wo das Wasser herkommt?

  • Hast du Schiebedach? Oft ist der Abfluß dort verstopft durch Laub usw was in einer Überschwemmung des Fussraums endet.


    Oder, was mir selbst schon bei einem anderen Auto passiert ist: der Abfluß der Kunststoffschürze unter den Scheibenwischern (der sog. Prinz Heinrich - oder heißt das nur in Österreich so?) war verstopft, das Wasser sammelte sich dort bei Regen und drang durch die Schlitze für die Innenraumbelüftung ins Innere ein. Hatte damals gute 5cm Wasserstand im Auto - Gott sei Dank nur vorne, weil ich bergab stand.

  • Dann verweise ich auf meinen zweiten Ratschlag (s.o.)


    War gerade bei meinem Mondeo draussen und hab gesehen, dass es in diesem Bereich mehrere Drainageöffnungen gibt. Möglicherweise sind diese verstopft, das Wasser sammelt sich dort und dringt ins Auto ein.

  • Die Öffnungen die ich meine sind oben in dem schwarzen Plastikteil, unter dem die Scheibenwischermechanik steckt (direkt unter der Frontscheibe). Das Wasser dringt auch oben ein durch die Lüftungsöffnungen für den Innenraum.


    Das war bei meinem Volvo so und da war auch die Drainageleitung auf einen Blick zu finden. Beim Mondeo scheint diese unter der Plastikverkleidung zu liegen!? Ich hoffe, dass sich noch ein Experte zu Wort meldet, denn ich würde mal die Scheibenwischer abbauen und gucken, wie es unter der Plastikverkleidung aussieht.

  • Kontrolliere bitte mal die Türinnenverkleidung. Hier fliest gerne mal das Wasser rein.


    Hier kannst du die Türinnenfolie erneuern und das ganze gut abdichten (in der Werkstatt wird oft eine schwarze Klebemasse verwendet)


    Hoffe, das hilft weiter!

  • Hi!


    die Ursache ist vermutlich die untere Scheibenleiste.


    An der Windschutzscheibe des Mondeo ist unten eine Kunststoffschiene angeklebt. Diese Schiene hat eine Nut in die die Plastikabdeckung (da wo die Scheibenwischer durchkommen) gesteckt werden.


    Zum Wechsel des Pollenfilters müssen die Plastikverkleidungen ausgebaut werden, so steht es im Handbuch. Die Werkstätten tun das aber leider nicht und der Monteur biegt die Verkleidung einfach soweit hoch das er den Filter raus ziehen kann. Dabei wird zuviel Kraft auf die Leiste an der Scheibe ausgeübt und sie reißt ab. Nun ist ein fingerbreiter Spalt zwischen der Leiste (die eigentlich dichten soll) und der Scheibe. Das Wasser läuft nun die Scheibe runter direkt in den Pollenfilterkasten und von da durch die Lüftung in den Fußraum.


    Leider gibt es diese Leiste nicht einzeln!!! Es muss die komplette Scheibe getauscht werden!

  • Da Problem das der Boden in der Mitte der Beifahrerseite naßgeworden ist hatte ich nur einmal als ich durch die Waschanlage fuhr.


    Bei Regen wird es nur entlang der Beifahrertür naß. Beim Öffnen der Tür sieht man auch das der Schweller auf der Innenraumseite naß ist dies ist auch an der rechten Hintertür der Fall.


    Auf der Fahrerseite jedoch nicht. Also scheint es doch eher von der Folie im inneren der Tür zu kommen. Hoffen wir mal das es doch nicht an der Scheibenleiste liegt. Eine neue Scheibe wäre ja nichts erfreuliches.

  • Ja, das hört sich aber gut an. Das wird nur die Folie sein. Gib nur ein wenig acht auf die Leiset wenn der Filter gewechselt wird. Du kannst ganz einfach von aussen sehen ob die Plastikabdeckung schön "satt" an der Scheibe anliegt, dann ist alles ok. Wenn Du den Filter selber mal wechseln möchtest sei bitte vorsichtig und hebe die komplette Abdeckung nach oben weg. Beim Zusammenbau darauf achten das Nut und Feder schön passen.